Thurgauer Meisterschaften 2015

Am vergangenen Sonntag besammelten sich die Turnerinnen und Turner des STV und DTV Neukirch-Egnach, um in Erlen an der Thurgauermeisterschaft im Vereinsturnen teilzunehmen.

Die Disziplinen Weitsprung und Boden absolvierten die beiden Vereine gemischt. Schulstufenbarren, Team-Aerobic und Pendelstaffette waren die zusätzlichen Wettkämpfe der Damen, Steinstossen, Kugelstossen und ebenfalls die Pendelstaffette diejenigen der Herren. Besonders in den Staffetten, dem Weitsprung und dem Schulstufenbarren erhoffte man sich einen Podestplatz.

Bei besten Bedingungen haben alle Turnerinnen und Turnern Ihr Bestes gegeben und so konnten sich auch in diesem Jahr beide Vereine für die Finalläufe der Pendelstaffette qualifizieren. Zwei der schnellsten Läufer hatten sich leider im Verlaufe des Tages verletzt und so wurde es im Final sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen äusserst spannend. Ebenfalls für das Final qualifizierte sich der Schulstufenbarren mit einer fast fehlerlosen Darbietung in der Qualifikation und der Note 9.23. Einen schlechteren Rang, aber eine bessere Note konnte sich das Team-Aerobic sichern. Mit der Note von 9.32 erturnte man sich die beste Note seit Jahren! Diese reichte für den ausgezeichneten 6. Rang.

In den Disziplinen Bodenturnen, Kugelstossen und Steinstossen hat es leider nicht für die vorderen Ränge gereicht.

Für die gemischt geturnte Disziplin Weitsprung resultierte die Note 8.98 und da kein anderer Verein dieses Limit zu überbieten vermochte, reichte es auch hier zum sensationellen Thurgauer-Meistertitel.

Wie jedes Jahr fanden auch in diesem Jahr die Finalläufe der Pendelstaffete zuletzt statt. Die Frauen wurden knapp geschlagen. Somit endet eine Siegesreihe über fast 10 Jahre dieses Jahr. Die Siegessträhne der Herren konnte trotz zwei Verletzten gerettet werden!

Mit zwei 1. Rängen in der Pendelstaffete und dem Weitsprung, einem 2. Rang in der Pendelstaffete und einem 3. Rang im Schulstufenbarren zeigten die aktiven turnenden Vereine auch dieses Jahr wieder äusserst starke Leistungen.

Nach der Siegerehrung liess man den erfreulichen Tag ausklingen und stiess auf die Erfolge an.

- Bilder folgen in Kürze -