Geräteriege an den Kantonalmeisterschaften

Die Kantonalmeisterschaften sind aus 2 Gründen ein spezieller Wettkampf. Es kommen sehr viele Auswärtige aus der ganzen Schweiz, da sich der Wettkampf zeitlich eignet als Vorbereitung für die Schweizermeisterschaft, dementsprechend ist dies eine recht beträchtliche zusätzliche Konkurrenz. Und zum zweiten findet der Wettkampf nur 2 Wochen nach den Sommerferien statt, während denen erheblich Kraft und Beweglichkeit verloren geht. In diesen Ferien haben wir deshalb erstmals ein Training pro Woche angeboten, was der eine oder die andere auch genützt hat.

Die kleinsten Mädchen im K1 und K2 zeigten gute Leistungen, als Bestrangierte fehlte Tabea Soller noch ein halber Punkt zur Auszeichnung. Mit nur einem Training in der Woche ist dies eine ansprechende Leistung. Als einziger Knabe im K2 erreichte Alex Paliaga alles Noten über 8, damit einen Platz im Mittelfeld, noch ohne Auszeichnung.

Bei den K3-Mädchen haben wir eine Spitzentruppe im Einsatz, leider patzerten sie am Sprung. Janina Soller und Rahel Hengartner verpassten dadurch die Auszeichnung nur um 2 bezw 2.5 Zehntel. Ärgerlich, aber das Feld ist eng und es zählt eben jeder Zehntelpunkt. Bei den Knaben kämpften Lars Reichardt und Jules Züllig, sie rangierten sich eher im hinteren Mittelfeld.

Im K4 holten Thea Scherrer, Chiara Germann und Nadine Anderes mit sehr schönen Übungen die verdiente Auszeichnung, knapp verpasst hatten sie Tonja Ruhstaller und Nadine Allenspach.

Dario Stadelmann und Tim Tanner kämpften dieses Jahr im K4 zum ersten Mal am hohen Barren und Reck. Sie rangierten sich noch eher im hinteren Mittelfeld, gehören aber noch zu den jüngsten und werden sich schon nach vorne arbeiten.

Sowohl Michael Aeschlimann als auch die 3 Knaben im K5 zeigten eine solide Leistung. Florian Stacher klassierte sich dieses Mal am besten, obwohl 10. bester Thurgauer aber weit hinter den Auszeichnungen, diese wurden zum grössten Teil von auswärtigen Turner abgeholt.

Insgesamt waren wir Leiter mit den Leistungen zufrieden und die Wettkampfsaison 2015 ist damit abgeschlossen.

Wir starteten mit insgesamt 29 Turnerinnen und Turner, dies war nur möglich mit dem Kampfrichtereinsatz von Martina Würth, Luzi Tanner und Ladina Ruhstaller, denen gilt ein ganz grosser Dank !

Thomas Ruhstaller